Süßstoff-Wissen – Häufige Irrtümer

Irrtum – Light-Produkte führen zur Überschreitung des ADI-Werts

Was ist der ADI-Wert überhaupt und wie wird der „Accectable daily intake“ – die „Akzeptierte tägliche Einnahme“ eines Zusatzstoffes, wie zum Beispiel bei Süßstoffen – genau festgelegt?

Unsere Süßstoff-Expertin Anja Roth (vormals Krumbe) erklärt in diesem Video, wie das Ganze funktioniert.

Immer wieder hört man, wer viele Light-Produkte konsumiert, liegt schnell über dem täglich empfohlenen Aufnahmewert. Bei normalen Kosumgewohnheiten, ist es allerdings fast unmöglich den ADI-Wert zu überschreiten.

Unter dem ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) versteht man die Menge eines Zusatzstoffes, die bezogen auf Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht, täglich über die gesamte Lebenszeit ohne Gesundheitsrisiko konsumiert werden kann. Festgelegt wird der ADI-Wert von der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Der ADI-Wert wird auf der Basis von Langzeit-Tierstudien errechnet. Dabei ermitteln die Wissenschaftler zunächst die Menge Süßstoff, die auch bei der täglichen Aufnahme über die gesamte Lebenszeit hinweg keine Wirkung zeigt. Die Menge wird dann um einen hohen Sicherheitsfaktor – mindestens durch 100 – geteilt. Die berechnete Menge kann dann täglich ohne gesundheitliche Schäden aufgenommen werden.

Fragen und Antworten

Süßstoff-Blog

Kontakt
Süßstoff-Verband e.V.

Postfach 90 60 85, 51127 Köln
+49 (0) 2203 20 89 45
E-Mail schreiben

← zurück zur Übersicht