[login-logout-toggle]

Tag des Kuchens: Backen ohne Zuckerzusatz

Tag des Kuchens: Backen mit Süßstoffen

Kurz vor Beginn der Adventszeit steht ein Feiertag an, der die Herzen aller Kuchenliebhaber höher schlagen lässt: Der 26. November steht ganz im Zeichen des Kuchens. Passend dazu berichtet Ernährungswissenschaftlerin Anja Roth im Interview, woher unsere Lust auf Süßes kommt und seit wann die Menschen bereits Kuchen und Gebäck zubereiten. Außerdem hat sie einige leckere Backrezepte mit Süßstoff parat, die ganz ohne den Zusatz von Zucker auskommen.

Die Geschichte des Kuchens reicht weit zurück: Schon in der Antike versüßte man sich mit Honigfladen und Sesamgebäck den Tag. Im vierten Jahrhundert gab es sogar schon eine eigene Bäckerei-Innung im alten Rom. Gebäck wie wir es heute kennen, gibt es flächendeckend seit der Verbreitung von Zucker vor gut 200 Jahren.

Dass der Tag des Kuchens ausgerechnet in die Vorweihnachtszeit fällt, ist vermutlich kein Zufall. Gerade jetzt steigt der Süßigkeitenverbrauch und damit auch der Zuckerkonsum um ein Vielfaches an. Dabei gelingen einige Backrezepte auch mit Süßstoff einwandfrei – so lassen sich auch in der Weihnachtszeit Kalorien sparen und die Zähne werden geschont.

Im Audiobeitrag erklärt Anja Roth, welche Gebäcke besonders gut mit Süßstoff funktionieren. Die Rezepte dazu gibt es samt Anleitung in unseren Backvideos, die wir zum 50-jährigen Bestehen des Süßstoff-Verbands im Stile der Siebziger gehalten haben – denn auch damals waren Süßstoffe beim Kochen und Backen bereits sehr beliebt.

Audiobeitrag mit Anja Roth zum Tag des Kuchens

Rezept: Weckmänner und Hefestollen mit Süßstoff

Weitere Backrezepte mit Süßstoffen gibt es hier!

Das könnte Sie auch interessieren

Fragen & Antworten

Anja RothÖFFENTLICHKEITSARBEIT DEUTSCHLAND

Süßstoff-Verband e.V.

Postfach 90 60 85, 51127

Köln +49 (0) 2203 20 89 45

info@suessstoff-verband.de