Nachrichten

ISA und EASO unterstützen das Bewusstsein für Adipositas. Mehr zum Europäischen Adipositastag gibt es im Süßstoff-Portal.

EOD - Europäischer Adipositastag am 21. Mai 2016

Europäischer Adipositastag: Der ISA unterstützt die EASO darin, das Bewusstsein für eine der größten Herausforderungen des öffentlichen Gesundheitswesens des 21. Jahrhunderts zu schaffen.

Der Europäische Adipositas Tag (European Adipositas Day -EOD), der in diesem Jahr am 21. Mai stattfindet, wird von der European Association for the Study of Obesity (EASO) als eine wichtige Initiative aufgegriffen. Der morgige EOD will mit „Aktivitäten für die Gesundheit von morgen“, das Bewusstsein schärfen und das Wissen erhöhen über das ständig wachsende Problem der Fettleibigkeit und die vielen Krankheiten, die damit verbunden sind.

Adipositas: ein gesundheitliches Problem, aber nicht unheilbar!

Adipositas ist nichts anderes als ein Energie-Ungleichgewicht, das verursacht wird, wenn die Kalorienaufnahme höher ist als der Kalorienverbrauch. Noch immer sind die Zahlen in Europa wenig optimistisch. Man geht davon aus, dass 23% der Frauen und 20% der Männer derzeit adipös1 sind. Im Jahr 2030 wird schätzungsweise bereits mehr als 50% der europäischen Bevölkerung adipös2 sein. Aber: Adipositas ist nicht unheilbar! Im Gegenteil, mit kleinen, aber wesentlichen Schritten im Alltag, wie intelligenter und gesünder essen, regelmäßiger Bewegung, weniger sitzender Tätigkeiten und besserem Schlafverhalten, kann Adipositas verhindert und sogar beseitigt werden.

Süßstoffe: ein Verbündeter bei der Gewichtskontrolle

Eine der Möglichkeiten, wie Menschen ihr Gewicht managen können, ist die Kalorienaufnahme aus Fetten und Zucker zu begrenzen. Süßstoffe bieten dabei eine „süße“ Lösung für diejenigen, die nicht auf den süßen Geschmack verzichten, aber Kalorien einsparen wollen3.

Mit süßstoffgesüßten Lebensmitteln und Getränken, kann die tägliche Kalorienzufuhr um 10% reduziert werden und damit bei der Gewichtskontrolle helfen, ohne ein schlechtes Gewissen oder Heißhunger auf Süßes4 zu bekommen.

Der Internationale Süßstoffe Verband (ISA) ist fest davon überzeugt, dass Sensibilisierung für die Prävention eine hohe gesundheitliche Relevanz hat und freut sich, die EASO bei dieser Herausforderung zu unterstützen und ein enger Partner bei ähnlichen Initiativen wie dem Europäische Adipositas Tag (European Adipositas Day -EOD)zu bleiben.

Der ISA wird ebenfalls anwesend sein, wenn vom 1. bis 4. Juni der wissenschaftliche Dialog zu Adipositas beim European Obesity Summit in Göteborg stattfindet. Hier erfahren Sie mehr über die ISA Beteiligung am Europäischen Adipositas-Gipfel.

 

Mehr zum Thema Gewichtskontrolle und –management finden Sie in verschiedenen Sprachen auf den Seiten des internationalen Süßstoff Verbandes. Informationen in deutscher Sprache erhalten Sie hier.

[Sassy_Social_Share]
Diplom Oecotrophologin Anja Krumbe

Anja RothÖffentlichkeitsarbeit Deutschland

Süßstoff-Verband e.V.
Postfach 90 60 85, 51127 Köln
+49 (0) 2203 20 89 45
info@suessstoff-verband.de

Download-Bereich

Das könnte Sie auch interessieren

Zuckerreduzierte Getränke: Produktion in den letzten zehn Jahren um 27 % gestiegen

Mehr

Die richtige Ernährung bei Diabetes

Mehr
Einfluss von Süßstoffen: Unterschiedlicher Stoffwechsel bei Mäusen und Menschen. Erfahren Sie mehr beim Süßstoff-Portal.

Droht dem Mikrobiom Gefahr durch Süßstoff?

Mehr
Teaser: Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Teaser: Häufige Irrtümer

Häufige Irrtümer